Vita

cropped-20160307_165529.jpg

Mein beruflicher Weg:

– März 1961 in Neuss geboren
– 1980 Abitur, zwei Semester Germanistikstudium H.-H. Universität
– einjähriges Volontariat im Malersaal/Rheinisches Landestheater Neuss
– Gasthörerschaft in der Bühnenbildklasse der Kunstakademie Düsseldorf
– Lehre zur Schauwerbegestalterin am Kaufhof Neuss
– unterschiedliche Tätigkeiten als Schauwerbegestalterin und Sachbearbeiterin/Pharmaindustrie
– ab 1986 Studium Visuelle Kommunikation/Grafik Design
– 1992 Diplom, anschließend selbstständige Tätigkeit im Bereich Printmedien
– 1993-2000 Dozentin Grafik-Design/Illustration am Kulturforum Alte Post, Neuss
– ab 2001 Goldschmiedin mit eigener Werkstatt
– 2011-2014 Ausbildung zur Kunsttherapeutin am Institut Zukunftswerkstatt therapie-kreativ
– seit 2014 Mitglied der Assoziation Kreativer Leibtherapeut/innen e.V.
– seit 2014 leibtherapeutische Fortbildungsseminare
– Praktikum auf der Palliativstation der Universitätsklinik Düsseldorf
– seit 2013 Einzel- und Gruppentherapie mit Senioren in Altenpflegeheimen
– seit 2014 einzeltherapeutische Tätigkeit mit Erwachsenen im eigenen Praxisraum
– 2015-2016 einjährige Fachfortbildung in kreativem, therapeutischem Schreiben (Poesietherapie)
– 2016 Realisation eines Projekts mit Jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr www.perspektivealtsein.net.
– Erweiterung des Themas zu der Online-Plattform, einem Forum für jeden, der etwas Persönliches zum Thema Altwerden, Alt sein, Vergänglichkeit beitragen möchte (die Website wurde 2022 geschlossen).
– seit 2016 Wiederentdeckung des literatischen Schreibens im Bereich Lyrik www.jellablu.com.

ri

„willkommenSeit 2018 liegt ihr Fokus auf dem Verfassen von Lyrik.
Veröffentlichungen:

WORTSCHAU, Literaturmagazin, in verschiedenen Ausgaben von 2018-2022
Jahrbuch der Lyrik 2021, Verlag Schöffling & Co, März 2021
Gedichtband zettel/heimat, ein lyrischer transgenerativer Dialog, März 2021
fluss_laut, Online-Anthologie / Instagram, Literaturbüro NRW, Herbst 2021
Anthologie Günter-Grasnick-Lyrikpreis 2021, Herbst 2021
Give Peace A Chance, Teilnahme bei der Online-Anthologie www.literaturoutdoors.com, Walter Pobaschnig, Wien, März 2022
Lyrik der Gegenwart Jahrbuch 2022, AG Literatur offene Literatur, Österreich, erscheint im Sommer 2022
Versnetze_15 Anthologie, Verlag Ralf Liebe, erscheint im Sommer 2022

51VuZMFwOnL._SX428_BO1,204,203,200_

 

Was ich wesentlich finde: Wahrhaftigkeit, Anständigkeit, Flexibilität, Schönheit